Zukunft Freiheit
Europas Chancen nutzen

Über mich

Als Bezirksrat trage ich für über 1.230.000 Niederbayer/innen politische Verantwortung. Ich bin bereit diese Aufgabe auf die EU auszuweiten.
Für Sie.

Damals geboren am 09.11.1991 in Landshut, Niederbayern, ledig, beruflicherseits IHK Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung, anschließend berufsbegleitendes Abendkolleg zur Fachhochschulreife und Studienabschluss als Bachelor of Science der Automobilinformatik.

Heute Masterand der angewandten Informatik, wissenschaftlicher Mitarbeiter für innovativen Wissens- und Technologietransfer, sowie gewerblicher IT-Schulungsleiter.

Download Pressefoto

Positionen

Europa muss geschlossener und entschlossener werden, um in der Welt nicht an Bedeutung zu verlieren.

Forschung und Entwicklung

Fortschritt und Digitalisierung wird in Europa noch viel zu oft als eine notwendige Anpassung an vorgegebene disruptive Technologien verstanden, und weniger als Gestaltung.

Europa fehlen derartig erfolgreiche Plattformen. Das führt dazu, dass deutsche Spitzenforschung in außereuropäischen Portalen aufgeht.

Deutsche Forscher/innen wandern ab, um international an neuen Technologien mitzuarbeiten, die in Europa nicht fortgeschritten sind.

Digitalisierung

Wir müssen uns als Gesellschaft viel mehr mit dem auseinandersetzen, was mit der Digitalisierung auf uns zukommt.

Wir müssen die Ängste überwinden, denn mit einer solchen Haltung wird es schwer, den Wandel positiv mitzugestalten.

Wir müssen die Gesellschaft mobilisieren, einen kritischen Optimismus an den Tag zu legen.

Dafür braucht es Mut und Neugier, denn Sorgen begegnet man am besten, indem man sich damit intensiv auseinandersetz.

Europa

Das Leben in Europa ist ein schön. Vieles funktioniert, aber was genau, wie und warum läuft, wissen wir eigentlich nicht.

Intransparente Entscheidungen und parteipolitische Einflussnahme findet man auch in den hintersten Winkeln jedes Landes.

Damit es nicht bei dieser Packelei bleibt, gehört was getan! Und wer weiß das besser als jene, die in den Europa zuhause sind?

Europa ist eine Art zu denken, zu leben, eine Haltung und Vision!

Bildung

Es ist an der Zeit für einen Masterplan. Der muss zumindest drei Leitlinien folgen:

Mehr Bildung, weniger Bürokratie, bessere Finanzierung. Mehr Bildung heißt dabei: Mehr motivierende Vorbereitung junger Menschen auf eine unternehmerische Tätigkeit und praxisnahe Lehre.
Es muss zu einer Selbstverständlichkeit werden, dass junge Menschen ihr Studium oder ihre Ausbildung in anderen EU-Ländern absolvieren können.

Autonome Mobilität

Die Transparenz der Entscheidungen von autonomen Systemen auf Basis maschinellen Lernens und künstlicher Intelligenz ist eine der großen Sorgen mit Blick auf Zukunftstechnologie.

Künstliche Intelligenz darf in wichtigen gesellschaftsrelevanten Bereichen erst dann eingesetzt werden, wenn die Wege hinter ihren Entscheidungsfindungen nachvollzogen werden können.

Computersysteme müssen entsprechend rechtlich Menschen untergestellt sein.

Gründer

Wir müssen in Forschung und Innovation investieren, damit daraus hier Arbeitsplätze werden.

Weniger Bürokratieaufwand und mehr anwendungsorientierte Forschungsprojekte sowie ausreichende Finanzierung gerade in der Wachstumsphase muss genauso sichergestellt wie möglichst einfacher Marktzugang zum größten Binnenmarkt der Welt.

Außerdem müssen wir unseren Tüftler Lust darauf machen, sich mit ihren Ideen auf den Markt zu wagen.

Neuigkeiten

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu meinem Engagement und meiner ehrenamtlichen, politischen Arbeit!

Einweihung unseres neuen kommunalen Mehrzweckgebäudes. Direkt im Schulzentrum sind ab nun die Gemeindebücherei, die Volkshochschule, sowie der Hort mit Mittagsbetreuung Ergoldings unter einem Dach. Die offenen gestalteten Räumlichkeiten werden als niedrigschwellige Begegnungsstätte ohne jeglichem Konsumzwang eine breite Fülle an Freizeitgestaltungen ermöglichen. Wirklich schön zu sehen, wie aus einer ursprünglichen Umbaunotwendigkeit durch das Wachstum des Rathausstandortes hier nach mehrfacher Varientenänderung ein intermodal nutzbares und dabei auch voll behindertengerechtes Mehrzweckgebäude Gestalt annahm. Unsere Schüler/innen haben sich schon eingerichtet und freuen sich gemeinsam mit den ehrenamtlichen Mittagsbetreuerinnen über ihre neuen Aufenthaltsmöglichkeiten gleich neben dem sanierten Spielplatz und Freizeitgelände. @ Ergolding

In einer Zeit, wo jeder gerne nur noch vom sauberen Atomstrom- und Kohleausstieg spricht, halte ich es für notwendig auf den meist bewusst unbenannten Aspekt der geopolitischen Abhängigkeiten hinzuweisen. Unsere politischen Entscheidungen tragen einen hohen Preis, nur wir selbst sind es nicht die ihn in erster Linie bezahlen müssen. Niemand will Krieg. Weder in Russland noch in den westlichen Ländern. Aber niemand sollte vergessen: In der Ukraine ist bereits Krieg. Dort wird geschossen. Wir durften noch vor wenigen Monaten im heutigen Kriegsrechtsgebiet nicht auf's Meer wegen militärischer Übungen. Und wir sprechen hier nicht vom Anderen Ende des Planeten, sondern von 1h-Zeitzonendifferenz. Statt vermeintlich sinnlosen Geschichtsunterricht zu schwänzen, wäre es vielmehr angemessen, dass unsere Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Ihren Lehrerinnen und Lehrern den Freitag nutzen um sich über das Weltgeschehen um sie herum außerhalb ihrer Instagram-Egokammern zu informieren und auszutauschen. Zumindest wenn sie es wirklich ernst meinen mit ihren Demonstrationen etwas bewirken zu wollen, wovon ich optimistischerweise ausgehe. Für Interessierte lege ich das Plenarprotokoll 19/23 des Deutschen Bundestages nahe, wo erst kürzlich, noch während der Koalitionsgespräche unsere Bundeswehr Außlandsmandate verlängert wurden.

Ost-West-Konflikte - Keiner will Krieg - in der Ukraine ist er schon
Der Umgang mit Russland habe das Potenzial, die EU zu spalten, kommentiert Gesine Dornblüth das umstrittene Festhalten der Deutschen am Pipe...
(deutschlandfunk.de)

Was für ein erschreckender Eindruck, der dankenswerter Weise live und ungeschminkt die "öffentlich-rechtliche Meinungsvielfalt" in Deutschland aufgezeigt hat. Wird der sachliche Beitrag des Interviewpartners der Redaktion argumentativ zu heiß, wird das Interview einfach abgebrochen... Welch negatives Musterbeispiel dafür wie man sich kein Vertrauen als Presse zurückgewinnt. #Leitmedien

FDP-Chef Lindner kritisiert Pläne zur Grundrente | Morgenmagazin

In der Diskussion über eine Grundrente hat FDP-Parteichef Christian Lindner davor gewarnt, spätere Generationen unvertretbar zu belasten. Lindner betonte, dass die Rente auf objektiven Kriterien basieren müsse.

Mein politischer Werdegang

Einige ausgewählte Stationen meines Lebens:

  • 2010

    FREIHEIT UND VERANTWORTUNG

    Beginn Mitgliedschaft bei den Freien Demokraten und den Jungen Liberalen
  • 2011

    AUBILDUNGSABSCHLUSS (IHK)

    Abgeschlossene IHK Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung mit Auszeichnung durch bayrischen Kultusminister
  • 2012

    ENGAGEMENT VOR ORT

    Wahl zum FDP Ortsvorsitzenden meiner Heimatgemeinde Ergolding
  • 2014

    MEHR VERANTWORTUNG

    Wahl zum Stelvertretendend Vorsitzenden des Kreisvorstandes im Landkreis Landshut
  • 2015

    BEZIRKSVORSITZENDER JULIS NIEDERBAYERN

    Wahl zum Bezirksvorsitzenden des Jugendverbandes der Freien Demokraten Niederbayern
  • 2016

    STUDIENABSCHLUSS BACHELOR OF SCIENCE

    Automobilinformatik, B.Sc. (Informatik, Elektrotechnik und Maschinenbau) an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Landshut
  • 2017

    MARKTGEMEINDERAT ERGOLDING

    Vereidigung zum jüngsten Marktgemeinderat in Ergolding
  • 2018

    BEZIRKSRAT NIEDERBAYERN

    Vereidigung zum jüngsten niederbayrischen Bezirksrat.
    Übernahme von Verantwortung im Bezirk Niederbayern für über 1,23 Millionen Menschen.
  • 2019

    EUROPAKANDIDATUR

    Europa ist unsere Zukunft, eine andere haben wir nicht. Dem stimme ich zu und stelle mich für die Kandidatur zum Europäischen Parlament vor.

Engagieren Sie sich!

Unsere Demokratie lebt vom Engagement der Bürgerinnen und Bürger - von Ihnen! Gerade in Zeiten weltweiter Krisenherde, Demokratieverdruss und Rechtsruck ist es wichtiger denn je, dass sich mehr Menschen aktiv einbringen. Die Freien Demokraten bieten dazu zahlreiche Möglichkeiten - für jedes Zeitbudget.

Jetzt engagieren!

Kontakt

Was bewegt Sie? Schreiben Sie es mir.
Das freut mich, denn zusammen können wir viel bewegen!

LandshuterStr. 34
84030 Ergolding
Deutschland